Autismus

Sie sollten wissen, dass das Problem mit Autismus als Folge einer Impfstoffvergiftung auftritt, durch die Gehirnzellen beschädigt werden. Gehirnzellen können sich regenerieren, es dauert nur eine gewisse Zeit. Für einige geht es schneller und für andere langsamer. Achten Sie darauf, dass das Kind sich zu 100 % pflanzlich ernährt, so viel wie möglich frisch und roh, und nehmen Sie Formeln aus pflanzlichen Zubereitungen: - Nerven 1 (zur Entspannung der Nervenzellen) - Nerven 2 (zur Regeneration von Nervenzellen) - Gehirn (für besseren Sauerstofffluss zum Gehirn) Er kann dreimal am Tag so viele Tropfen einnehmen, wie er wiegt. Man kann die Tinkturen in ein wenig heissen Tee geben, den Alkohol daraus verdampfen lassen und dann eine Tinktur in einem halben Deziliter Tee trinken, dann nach 3-5 Minuten eine weitere Tinktur, dann die dritte Tinktur nach dem gleichen Muster. Sie können ihm eventuell für weitere zwei Wochen Detox-Tee mit Detox-Tinktur geben. Dazu geben Sie in 1 dl Tee so viele Tropfen Detox-Tinktur, wie er wiegt, und er kann dies dreimal täglich zur vorbeugenden Reinigung des Körpers über einen Zeitraum von zwei Wochen trinken. Danach braucht er sie nicht mehr, wenn er sich gesund ernährt. Sehr nützlich ist auch eine Kopfmassage, um die Durchblutung zu verbessern, und dann sollte man das Kind an die frische Luft lassen (ideal, wenn man auf dem Land lebt). Sie können testen, wie gut saubere Luft für die Genesung von Autismus ist, indem Sie für ein Wochenende in die Berge fahren, und schon nach ein paar Tagen werden Sie große positive Veränderungen feststellen. Es ist sehr wichtig, dass jemand bei dem Kind ist, ihm Liebe zeigt, mit ihm spielt, ihm Lieder vorsingt usw. Dies ist von grossem Nutzen für die Regeneration der Gehirnzellen und auch dafür, dass das Kind früher einschläft. Es versteht sich von selbst, dass das Kind keinem Stress, keinem Streit zu Hause usw. ausgesetzt werden sollte. Lassen Sie mich wissen, wenn Sie Fragen haben.

Warenkorb